Videobotschaft vom Vorsitzenden und die Geschichte der Würstchensammler


1. Vorsitzender Stefan Krummen | Foto: Schützenverein Biene 1701 e.V.
1. Vorsitzender Stefan Krummen | Foto: Schützenverein Biene 1701 e.V.

Biene. Stefan Krummen vom Schützenverein Biene 1701 e.V. hat in unserer Winterfest-Ausgabe (Ausstrahlung 20.02.2021) die Geschichte des Winterfestes erzählt.


Früher wurde das Schützenfest im Winter gefeiert, da im Sommer der Großteil der Bevölkerung bei der Ernte helfen musste. Im Zuge dieses Schützenfestes wurden dann am zweiten Tag Würstchenspenden für einen Grünkohleintopf gesammelt. Im Laufe der Zeit wurde das Schützenfest in den Sommer verlegt. Übrigens: das Schützenfest wie es früher einmal war, wird heute noch, im Januar, im emsländischen Wettrup gefeiert.

Weil auch in Biene das diesjährige Winterfest nicht stattfinden konnte, hat der 1. Vorsitzender in einer Videobotschaft zu den Vereinsmitgliedern gesprochen. Zudem hat der Verein seinen Mitglieder ermöglicht, den in Biene traditionellen Grünkohleintopf am eigentlichen Festtag im Gasthof Brümmer der Gaststätte Brümmer zu erhalten.

Über die Videobotschaft und die Suppenaktion sowie über die Geschichte des Winterfestes und die der Würstchensammler, hat Stefan Krummen ausführlich in unserer Winterfest-Ausgabe (Ausstrahlung 20.02.2021) erzählt.



Fotoquellen: Schützenverein Biene 1701 e.V.


322 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen