Herz Jesu Notfonds unterstützt mit 12.000 Euro Soforthilfe


Im Bild von links: Olt. Hubert Unterthurner, BzMjr. Hannes Holzner, Alberta Unterthurner, Obm. Hubert Straudi, Peter Prugger mit Sohn Siegfried, Obm.-Stv. Renato des Dorides und Hptm. Reinhard Unterthurner. | Foto: notfonds.com

Riffian (Südtirol). Am 20. April 2022 ist Carolina Prugger geb. Unterthurner im Alter von 29 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben und hat ihren Ehemann Peter Prugger mit zwei kleinen Kindern im Alter von 6 Monaten und 3 Jahren hinterlassen.


Carolina war Marketenderin bei der Schützenkompanie Riffian und auch einige Zeit im Marketenderinnenbeirat auf Bezirksebene tätig. Peter war Mitglied und Hauptmann der Schützenkompanie Platt i. P. und wechselte dann zur Schützenkompanie Riffian, bei der er aktives Mitglied ist.


Peter und Carolina haben vor 2 Jahren ihr Zuhause renoviert. Hierfür wurde ein Darlehen aufgenommen, wovon noch eine Restschuld von 250.000,00 € zurückzuzahlen sind. Carolina war nur auf Ableben bei einem Unfall versichert, was bedeutet, dass die Familie von der Versicherung kein Geld bekommen wird.


Der Vorstand des Herz Jesu Notfonds hat bereits im Mai beschlossen, hier aktiv zu werden und 12.000,- Euro als Soforthilfe bei der Raiffeisenkasse Riffian zur Tilgung des Darlehens eingezahlt. Kürzlich erfolgte die offizielle Spendenübergabe, wo Obmann EMjr. Hubert Straudi und sein Stellvertreter Renato des Dorides dem Schützenkameraden Peter Prugger Mut zugesprochen haben.


Text und Foto: notfonds.com / Südtiroler Schützenbund